Verein SVSR – Schweizerische Vereinigung für Seerecht

Die SVSR ist ein ausschliesslich und unmittelbar gemeinnütziger Verein, der die Förderung der Entwicklung des schweizerischen und internationalen Seerechts bezweckt. Dazu gehört auch die Förderung der Entwicklung des einschlägigen Gemeinschaftsrechts und des (See-)Völkerrechts sowie des Rechts der Binnengewässer.

Bereits seit den 1960er Jahren war die SVSR eine Abteilung der Schweizerischen Schifffahrtsvereinigung (SVS). Als solche hat sie als schweizerische Plattform im Rahmen des weltweit tätigen CMI gedient und dabei an unzähligen Harmonisierungsprojekten aktiv und zum Teil federführend mitgearbeitet. Über all die Jahre hinweg hat die SVSR auch die schweizerischen Delegationen an diplomatischen Konferenzen und vor den Internationalen UN-Organisationen (IMO/UNCTAD/UNCITRAL) unterstützt und somit enge Verbindungen zum Eidg. Justiz- und Polizeidepartement (EJPD) und zum Eidg. Departement für auswärtige Angelegenheiten (EDA) aufbauen können.

Nach über 50 Jahren Verbindung zwischen SVS und SVSR war im Jahr 2014 der Zeitpunkt reif, die SVSR als Verein zu verselbständigen. Durch diese Verselbständigung kann die SVSR nun einerseits unabhängig und eigenständig agieren, andererseits sich vor allem aber auch geographisch, inhaltlich und in Bezug auf die Mitgliedschaften breiter aufstellen. Selbstverständlich arbeitet die SVSR aber auch in Zukunft weiterhin eng mit der SVS zusammen.

Unser Ziel

Entwicklung des Seerechts

Die Hauptaufgabe und gleichzeitig auch das Hauptziel der SVSR ist dabei die Behandlung der Geschäfte des CMI. Zurzeit sind dies in erster Linie:

  • Neuentwicklung der grossen Haverie (General Average)
  • Harmonisierung des maritimen Versicherungsrechts
  • Überführung des Projektes „Recognition of Foreign Judicial Sales of Ships“ an die International Maritime Organisation (IMO)
  • Evaluation von Schiedsformen im maritimen Umfeld

Zudem werden die Mitglieder des SVSR bei der Vernehmlassung im Bereich nationales und internationales Transportrecht sowie insbesondere See- und Binnenschifffahrtsrecht (in Zusammenarbeit mit dem EJPD und dem EDA) die entsprechenden Vernehmlassungsarbeiten in Gruppen durchführen.

Die SVSR informiert hierzu mindestens ein Mal im Jahr alle Mitglieder über die Entwicklungen des schweizerischen und internationalen Seerechts. Dabei werden sowohl Vertreter des EJPD, als auch des EDA (Schweizerisches Seeschifffahrtsamt) beigezogen.

Spezifische Fachtagungen

Zusätzlich plant die SVSR, mindestens ein Mal im Jahr eine Fachtagung zu einem spezifischen Thema zu organisieren. Dieses Thema kann aus dem Themenbereich des CMI stammen oder ein eigenständiges, seerechtliches Thema betreffen.

Ein erstes Thema einer solchen Fachtagung wird die „Judicial Sales Convention“ sein, die im Rahmen der Arbeiten des CMI entworfen wurde und seit Frühjahr 2015 der IMO vorgelegt wird.

Einbezug und Förderung von Studierenden und Absolventen

Die SVSR hat zudem zum Ziel, für ihre Arbeiten und Aufgaben auch Studierende und Absolventen von schweizerischen Universitäten beizuziehen. So sollen Masterstudenten insbesondere die Gelegenheit bekommen, ihre Masterarbeiten im Bereich Seerecht der SVSR bzw. deren Arbeitsgruppen vorzustellen. Als Gegenleistung übernimmt die SVSR für drei Jahre die Einzelmitgliedschaft in der Vereinigung.

© Copyright 2015 - 2017 - ASSOCIATION SUISSE DE DROIT MARITIME